Tourismuskauffrau (m/w/d)

Über uns

Ausbildung mit Zukunft: Tourismuskauffrau/-mann

Wer jetzt seine Ausbildung beginnt, hat in drei Jahren seine Nase vorn!

Die Reisebüros sind teilweise geschlossen. In der Branche wird besonders jetzt viel gestöhnt und geklagt, denn die Pandemie hat die ganze Tourismusbranche in die Knie gezwungen. Dennoch ist eines unbestritten. Sobald es wieder möglich sein wird, werden die Deutschen, aber auch alle anderen, wieder verreisen. Und alle haben in diesem Bereich viel nachzuholen!

Die Jobperspektiven nach dem IHK-Abschluss sind als sehr gut zu bewerten, vor allem auch weil die Branche selbst ein breites Betätigungsfeld und sehr gute Karrierechancen bietet.

Was wir bieten

Die Euro-Schulen Berlin bieten eine vollschulische Ausbildung zur*m Tourismuskauffrau / mann an. Dies ist eine Super-Ausbildung mit besten Zukunftsaussichten gerade auch in der Corona-Pandemie. Außerdem kann so der Fachkräftenachwuchs der Tourismusbranche gesichert werden.
Vor allem für Menschen, die sich für Reisen, fremde Länder, fremde Sprachen und Arbeit mit Menschen interessieren und die die digitalen Kommunikationswege mögen, ist diese Ausbildung wie gemacht.
Bedingt durch die Pandemie findet die Ausbildung überwiegend schulisch statt. In der Euro-Schulen werden die theoretischen Inhalte vertieft und praktisch trainiert. Einblick in die Praxis bieten Praktika in unterschiedlichen Betrieben. Die Ausbildung und deren Inhalte sind wie die Tourismusbranche selbst vielfältig, spannend und attraktiv.

Tourismuskaufleute arbeiten z.B. bei Reiseveranstaltern, Reisevermittlern, in Hotel- und Clubanlagen, bei Verbänden, bei touristischen Incoming-Agenturen, bei Messe- und Kongressveranstaltern, bei Hotelketten, Reedereien oder Fluggesellschaften, bei Bus- und Bahnunternehmen, bei regionalen und internationalen Tourismusorganisationen, bei großen Global Playern und in internationalen Organisationen wie der UNO finden sich Touristiker*innen, die die Reisen der Beschäftigten organisieren.

Für den Beruf gilt nach wie vor: Tourismuskauffrauen- und männer arbeiten häufig dort, „wo andere Urlaub machen“ – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Und das ist doch wirklich ein guter Grund für die Beliebtheit und vor allem ein guter Grund diese Ausbildung zu absolvieren.

Bei uns haben die Auszubildenden im Anschluss an ihre Ausbildung zusätzlich die Möglichkeit ein durch das europäische Programm Erasmus+ gefördertes Praktikum im europäischen Ausland zu absolvieren und ihre Ausbildung mit einem Auslandspraktikum zu vervollkommnen.

Ausbildungsablauf
Die 3-jährige Verbundausbildung erfolgt im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogramms (BAPP). In dem vom Land Berlin geförderten Programm sammeln Sie in insgesamt neun Monaten
Praxiserfahrungen in Berliner Tourismusunternehmen. Diese Praktika sind über mehrere betriebliche Phasen während der Ausbildungszeit verteilt. Sie besuchen i.d.R. an drei Tagen in der
Woche den praxisnahen Unterricht an den Euro-Schulen Berlin und zweimal wöchentlich die Berufsschule (OSZ).

Was du mitbringen solltest

Zugangsvoraussetzungen:
• unter 27 Jahre
• Berufsbildungsreife
• keine abgeschlossene Berufsausbildung
• ausbildungssuchend mit Wohnsitz in Berlin

Bewerbungsfrist und -hinweise

Ein nachträglicher Einstieg ist bis zum 31. Oktober möglich.

Ergänzende Informationen

Die Ausbildung wird vergütet.
Eine Förderung nach der Berufsausbildungs-beihilfe (BAB) ist möglich.

Zurück zur Übersicht
Ausbildungsbeginn

01.10.2021

Kontaktdaten Unternehmen